Mit dem Rad zur Arbeit: Für "frühe Vögel" ist ein Birdy drin

Unter den ersten 10.000 Teilnehmern wird ein Riese und Müller birdy verlost

Die frühzeitige Anmeldung bei der beliebten Gemeinschaftsaktion von ADFC und AOK ist in diesem Jahr besonders lohnenswert, denn die ersten 10.000 Teilnehmer können ein Birdy-Faltrad von Riese und Müller im Wert von 2.100 Euro gewinnen. Wie immer geht es vom 1. Juni bis zum 31. August darum, an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren - und damit nicht nur etwas für die eigene Gesundheit und die Umwelt zu tun, sondern auch attraktive Preise zu gewinnen. Und nicht zuletzt ist "Mit dem Rad zur Arbeit" eine tolle Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen über die besten Radel-Tipps auszutauschen - und einander immer wieder zum Weiterradeln zu motivieren. Am besten, Sie melden sich gleich jetzt auf der Aktionsseite an.

Allgemeine Infos zur Aktion


Das ADFC-RMV-Faltrad: Auch 2015 wird clever kombiniert

ADFC-RMV-FaltradDas Tern Link D8 - hier im entfalteten Zustand.

Eine gute Nachricht für alle, die jetzt den Kauf eines Faltrades planen, um jederzeit flexibel auf Straßen, Radwegen und mit dem ÖPNV mobil zu sein: Die 2014 von ADFC Hessen und Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) gestartete Aktion mit dem Tern Link D8 Faltrad zum ermäßigten Preis von 599 Euro geht weiter! Während der reguläre Ladenpreis für das D8 aufgrund des höheren Dollarkurses um 40 Euro auf 739 Euro stieg, bleibt der Aktionspreis für das ADFC-RMV-Faltrad stabil. Damit beträgt die Ersparnis nun sogar 140 Euro!

Weitere Informationen »


Anmeldung zum STADTRADELN

Noch 20 Gratis-Plätze für hessische Kommunen frei


STADTRADELN-Infomaterial

Auch 2015 will das Klima-Bündnis mit seiner STADTRADELN-Kampagne wieder dazu motivieren, möglichst viel mit dem Rad und möglichst wenig mit dem Auto zu fahren, um unser Klima zu schützen. Seit Anfang März können sich Städte und Gemeinden zur Teilnahme anmelden. Die ersten 35 Kommunen in Hessen können aufgrund einer Förderung des hessischen Umweltministeriums kostenlos teilnehmen. Die ersten 15 Plätze sind vergeben - 20 sind noch frei.

Weiterlesen »


Radfahren lernen - jetzt aber richtig

Logo Radfahrkurse für Erwachsene

Sie wollen sich mehr bewegen und ganz flexibel umweltfreundlich mobil sein? Sie würden deshalb gerne (mehr) Radfahren, haben es aber nie richtig erlernt oder fühlen sich unsicher auf dem Sattel? Dann sind Sie bei einem ADFC-Radfahrkurs für Erwachsene mit der erfahrenen Radfahrlehrerin Christine Rhodes goldrichtig: In unserem Abendkurs in Frankfurt vom 20. bis 30. April 2015 gibt es noch freie Plätze!

Unsere aktuellen Kurstermine »


ADFC Hessen Landesversammlung 2015 vom ADFC Hessen auf Vimeo.

Landesversammlung: Mehr Rückenwind fürs Radfahren

Der neu gewählte LandesvorstandVon links: Gerd Ortmann, Joachim Hochstein, Bernd Dippel, Ulrich Wüstenhagen, Pia Merten, Stefan Janke, Hye-Seong Yun, Rolf Seemann, Dr. Holger Küst und Doris Spohr

Der ADFC Hessen bewertet die Radverkehrsförderung der schwarz-grünen Landesregierung als noch zu zögerlich und will sich jetzt stärker in die Politik einmischen. Dies gab der ADFC Hessen im Rahmen seiner Landesversammlung in Frankfurt am Main am Samstag bekannt. Vorsitzender Stefan Janke: "Hessen ist noch weit davon entfernt, ein Fahrradland zu sein. Wir haben Ideen und Vorschläge, wie dieses Ziel gemeinsam erreicht werden kann. Wir sind gerne bereit, die Arbeit der Landesregierung in Fragen der Nahmobilität mit unserem Know-how zu unterstützen."

Eine ausführliche kritische Bewertung der schwarz-grünen Landespolitik bezüglich der Radverkehrsförderung trug Vorstandsmitglied Rolf Seemann in seiner Rede vor.

Die Rede von Rolf Seemann als PDF-Dokument

Vorstandswahlen

Im Rahmen der Landesversammlung wählte der ADFC Hessen turnusgemäß seinen Vorstand neu. Für die kommenden zwei Jahre gehören ihm an: Stefan Janke (Vorsitzender), Bernd Dippel, Joachim Hochstein, Dr. Holger Küst, Pia Merten, Gerd Ortmann, Rolf Seemann, Doris Spohr, Ulrich Wüstenhagen und Hye-Seong Yun (jeweils stellvertretende Vorsitzende).

Die Pressemitteilung zur Landesversammlung


Bericht 2014/2015 des ADFC Hessen erschienen

Titelseite Bericht 2014/2015

Anlässlich der Landesversammlung 2015 am 14. März in Frankfurt am Main hat der ADFC Hessen einen bebilderten achtseitigen Bericht erstellt, der aus der Perspektive des Radfahrverbands über die wichtigsten Ereignisse und Themen der letzten Monate informiert. Neben dem verkehrspolitischen Schwerpunktthema erhalten die Leserinnen und Leser auch aktuelle Infos zur radtouristischen Arbeit und zu anderen Verbandsaktivitäten des ADFC Hessen.

Den Bericht 2014/2015 als PDF herunterladen


Neue Infokanäle: elektronischer Newsletter und Twitter

Die digitalen Infokanäle des ADFC Hessen

Ab sofort ergänzen ein elektronischer Newsletter und ein Twitter-Account das digitale Informationsangebot des ADFC Hessen, das bisher vor allem aus dieser Internet-Seite, der seit 2011 betreuten Facebook-Seite sowie einem radtouristischen Newsletter bestand. Außerdem stellt der ADFC Hessen Bild- und Video-Inhalte auf den Portalen flickr und vimeo bereit. Der neue Newsletter wendet sich an alle, die sich für das Radfahren interessieren. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich eingeladen, das Medium hier zu abonnieren.


ADFC-Fahrradklimatest: Nur leichte Aufhellung in Hessen

Bild zum Artikel

Zu viel Stagnation und zu wenig Aufbruch, zu viel Mittelmaß und zu wenig Vorbildliches - so das ernüchternde Fazit des ADFC Hessen zum Abschneiden von 54 hessischen Städten und Gemeinden beim 6. bundesweiten ADFC-Fahrradklima-Test. Im Herbst 2014 waren Deutschlands Radler aufgerufen, per Internet-Fragebogen verschiedene Aspekte der Fahrradfreundlichkeit ihrer Kommune mit Schulnoten zu bewerten, um deren Stärken und Schwächen hervortreten zu lassen - jetzt liegen die Ergebnisse vor.

Weiterlesen »


Das Tragen von Fahrradhelmen bleibt freiwillig!

Bild zum Artikel

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 17. Juni 2014 entschieden, dass einem Radfahrer ohne Helm nicht automatisch eine Mitschuld an den Folgen eines Unfalls angelastet werden kann. Damit hebt der BGH ein umstrittenes Urteil des Oberlandesgerichts Schleswig 2013 auf. Der ADFC hatte die Klägerin auf ihrem Rechtsweg unterstützt - und begrüßt die Entscheidung der Karlsruher Richter.

weiterlesen »

Besuchen Sie uns auch auf

Logo

Dem Fahrradklau vorbeugen:

Logo

Helfen Sie, Mängel zu orten:

Logo
Logo

Bett+Bike-Unterkünfte finden:

Logo
Logo
Logo

Finden Sie Ihre persöhnliche Route per Mausklick

Logo Radroutenplaner