Hessische Radfernwege

Informationen zu aktuellen Umleitungen


Aktuelle Umleitungen der Hessischen Radfernwege

Die Aufbringung einer neuen Deckschicht, die Sanierung eines Hochwasserdeichs oder Maßnahmen zur Wegeerhaltung - es gibt gute Gründe, warum von Zeit zu Zeit ein Teilabschnitt der Hessischen Radfernwege gesperrt werden muss. In diesen Fällen gibt es in der Regel gut ausgeschilderte Umleitungen.

Auf dieser Seite möchten wir Sie aktuell über alle uns bekannten Umleitungen auf den HRFW informieren. In den Kartenansichten finden Sie die reguläre Wegeführung blau, die Umleitungsstrecke rot markiert.



R2 und Lahntalradweg in Lahntal, Landkreis Marburg-Biedenkopf

In Lahntal wird zwischen den Ortsteilen Sarnau und Göttingen der R2 - hier identisch mit dem Lahntalradweg - voraussichtlich bis 2020 umgeleitet.


R3 Neuhof-Tiefengruben, Landkreis Fulda

Umleitung über rund vier Kilometer. Grund sind umfassende Erschließungsarbeiten eines Gewerbegebiets im Zuge neuer Autobahnanbindungen. Dadurch wird diese Umleitung voraussichtlich mehrere Jahre bestehen.



R3 und Rheinradweg, Wiesbaden-Schierstein und Wiesbaden-Biebrich

Im Zuge der Rhein-Brückenerneuerung der A 643 sind R3 und Rheinradweg zwischen Wiesbaden-Schierstein und Wiesbaden-Biebrich gesperrt. Es ist eine etwa eineinhalb Kilometer lange Umleitung über die parallel verlaufende Rheingaustraße eingerichtet. Sperrung und Umleitung werden mehrere Jahre andauern.



R4 in Alsfeld, Vogelsbergkreis

Wegen der grundhaften Erneuerung des Alsfelder Marktplatzes muss der Hessische Radfernweg R4 bis voraussichtlich Ende des Jahres 2020 umgeleitet werden. Die Umleitung erfolgt über die Wallgasse und ist vor Ort beschildert.


R5 zwischen Oetmannshausen und Reichensachsen, Werra-Meißner-Kreis

Aufgrund einer Großbaustelle an der Autobahn A44 kommt es Veränderungen in der Wegführung sowie zeitweise zu Behinderungen auf dem Radfernweg.



R5 /R6 / Eder-Radweg im Bereich südliches Ederufer, Landkreis Waldeck-Frankenberg

Wegen der Gefahr herabfallender Äste oder umstürzender Bäume sind die Hessischen Radfernwege R5 und R6 sowie der Eder-Radweg im Bereich des südlichen Edersee-Ufers gesperrt. Grund ist das Absterben älterer Buchen, die aufgrund von fehlenden Niederschlägen durch Pilzkrankheiten geschwächt sind. Eine hierfür eingerichtete Ausweichroute ist ausgeschildert.


Im Bereich des Edersees gibt es aktuell (Stand: 30. September 2019) weitere Streckensperrungen, über die Sie hier Informationen finden.


R6 / Rhein-Radweg zwischen Trebur und Ginsheim-Gustavsburg, Kreis Groß-Gereau

Wegen Betonsanierungsmaßnahmen am Deich zwischen Trebur und Ginsheim-Gustavsburg muss der auf dem Deich befindliche Radweg R6 voraussichtlich bis Mitte November 2019 vollgesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet.



R8 im Stadtwald, Frankfurt am Main

Aufgrund der S-Bahn-Großbaustelle "Gateway Gardens" muss der R8 voraussichtlich bis Frühjahr 2019 umgeleitet werden.


Besuchen Sie uns auch auf

Logo

Dem Fahrradklau vorbeugen:

Logo

Helfen Sie, Mängel zu orten:

Logo
Logo

Bett+Bike-Unterkünfte finden:

Logo
Logo

Autofreie Sonntage

TaltoTal

Die Liste aller regionalen autofreien Sonntage ..gibts hier

Radfahren mit Kindern

Die bundesweite Aktion des ADFC gibt Tipps für Eltern, die ihre Kinder Schritt für Schritt für den Verkehr fit machen wollen.
Mobil mit Kind und Rad mehr zu "Mobil mit Kind und Rad" »

ADFC ReisenPLUS

ADFC Bundesverband "ADFC ReisenPlus"

Unter dem Titel ReisenPlus bietet der ADFC Bundesverband ein umfang-
reiches radtouristisches Prgramm und vielfältige Informationen
mehr zu "ADFC ReisenPlus" »

ADFC Mitradelzentrale

ADFC Bundesverband "ADFC ReisenPlus"

Gemeinsam auf Tour gehen macht viel mehr Spaß als alleine. Unsere neue Online-Mitradelzentrale bringt Urlaubs- und Freizeitradler zusammen, die nicht allein unterwegs sein wollen
mehr zur "ADFC Mitradelzentrale" »

ADFC-Qualitätsradrouten

ADFC-Qualitätsradrouten »

Wer ganz sicher auf  „ausgezeichneten“ Routen radeln will, der kann sich auf die Qualitätsradrouten des ADFC verlassen.

ADFC-Qualitätsradrouten »


© ADFC 2010