Logo bike + business


bike + business




bike + business Kongress 2019 in Wiesbaden

bike + business Logo

Bereits zum zehnten Mal findet am 16. Oktober 2019 der bike + business-Kongress statt, zu dem der Regionalverband FrankfurtRheinMain, der Zweckverband Kassel und der ADFC Hessen einladen. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie die Rahmenbedingungen verbessert werden können, um mit dem Fahrrad sicher und bequem zwischen Wohnort und Arbeitsplatz unterwegs sein zu können. Äußern werden sich dazu unter anderem der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, der auch den bike + business-Award überreichen wird, sowie Heinrich Strößenreuther, der als Initiator des Berliner Radentscheids bekannt geworden ist. Gastgeber des bike + business-Kongresses ist das Unternehmen SOKA-Bau in Wiesbaden, das 2018 als erster fahrradfreundlicher Arbeitgeber in Hessen ausgezeichnet wurde. Die Teilnahme am bike + business-Kongress ist kostenfrei. Die Anmeldung bis 7. Oktober 2019 über dieses Online-Formular ist erforderlich.

Hier können Sie den Einladungsflyer mit dem vollständigen Programm und Informationen zur Anfahrt herunterladen.


Frankfurt UAS erhält bike + business Award 2018

Ehrende und Geehrte: Die Verleihung des bike + business Award 2018Ehrende und Geehrte: Die Verleihung des bike + business Award 2018

Im Rahmen des neunten bike+business-Kongresses am 5. September in Frankfurt am Main hat der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek al-Wazir den bike+business Award 2018 an die Frankfurt University of Applied Sciences überreicht. Der Preis wird vom Regionalverband FrankfurtRheinMain, dem ADFC Hessen und dem Zweckverband Raum Kassel vergeben. Er zeichnet Unternehmen, Institutionen und Kommunen aus, die in hervorragender Weise die Fahrradnutzung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Berufsverkehr fördern. Die Frankfurt UAS hat ein Mobilitätskonzept zur Reduktion von Kohlendioxid erstellt und ist die erste Hochschule überhaupt, die vom ADFC als "fahrradfreundlicher Arbeitgeber" zertifiziert wurde.

Zur Pressemitteilung


Der clevere Weg zur Arbeit

bike + business-Infoflyer

Das vom ADFC Hessen initiierte und seit 2003 zusammen mit dem Regionalverband FrankfurtRheinMain, seit 2012 auch mit dem Zweckverband Raum Kassel, vorangetriebene Programm bike + business beabsichtigt, die Fahrradnutzung im Alltagsradverkehr, insbesondere bei den Wegen zur Arbeit, zu erhöhen.

Für Unternehmen gibt es viele gute Gründe, das Mobilitätsprogramm bike + business zu realisieren. Der wichtigste: Es rechnet sich! Mitarbeiter, die regelmäßig Rad fahren, stärken ihr Herz-Kreislauf-System, beugen vielen Erkrankungen vor, bauen Stress ab und sind allgemein fitter. Gesündere Mitarbeiter bedeuten geringere Fehlzeiten und bessere Leistungsfähigkeit. Für Fahrradparkplätze muss wesentlich weniger Platz und Geld aufgewendet werden als für Kfz-Parkplätze.

Zu den unerwünschten Aspekten des Verkehrs gehören Umweltbelastungen, die Inanspruchnahme von Flächen durch Verkehrswege, verkehrsbedingter Lärm und Bewegungsmangel durch eine überwiegende Nutzung motorisierter Fahrzeuge selbst bei kurzen Wegen. Das Leitmotiv von bike + business lautet daher: Mobilität erhalten, den motorisierten Individualverkehr auf dem Weg zur Arbeit nach Möglichkeit reduzieren und auf nachhaltige Verkehrsmittel verlagern.

In diesem Zusammenhang spielt das Fahrrad eine entscheidende Rolle. Denn das Fahrrad ist ein klimafreundliches, gesundheitsförderndes, kostengünstiges, umwelt- und sozialverträgliches und individuelles Verkehrsmittel der Nahmobilität, dessen Potenzial bei weitem noch nicht ausgeschöpft ist.

Zur bike + business-Internetseite


bike + business-Kongress 2016

Bürger, Politik, Wissenschaft und Unternehmen - beim gut besuchten 7. bike + business Kongress des ADFC Hessen, Regionalverband FrankfurtRheinMain und Zweckverband Raum Kassel am 6. Juni in Frankfurt am Main kamen viele zusammen, die das Rad noch stärker in Bewegung bringen können. Sehen Sie dazu unseren zusammenfassenden Videobericht.

Hier finden Sie den ausführlichen Bericht zum 6. bike + business Kongress, der am 20. Mai 2015 stattfand.


bike + business im südkoreanischen Fernsehen

bike + business ist Dreh- und Angelpunkt dieses Beitrags des südkoreanischen Fernsehsenders YTN. Auch der Erfolg des ADFC Hessen selbst ist Thema. Landesgeschäftsführer Norbert Sanden - und die koreanische Untertitelung seines Statements - erklären ihn so: "Diese Verbindung von Politik und Spaß am Radfahren ist eben das Besondere. Wären wir nur politisch, wäre das für manche vielleicht etwas langweilig, wir hätten auch viel weniger Mitglieder. Wären wir aber nur ein Freizeitverein, dann würde ein entscheidender Punkt fehlen. Die Kombination ist uns sehr gut gelungen." Der Beitrag beginnt mit ein paar Impressionen aus Hamburg und endet mit der Frankfurter ADFC bike-night...

Besuchen Sie uns auch auf

Logo

Dem Fahrradklau vorbeugen:

Logo

Helfen Sie, Mängel zu orten:

Logo
Logo

Bett+Bike-Unterkünfte finden:

Logo
Logo

© ADFC 2010