Frankfurt am Main, 17. Mai 2017

Pressemitteilung


ADFC Hessen: Nahmobilitätsstrategie ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung

Frankfurt am Main. Zu der heute beim 2. Kongress der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) von Minister Tarek Al-Wazir vorgelegten Nahmobilitätsstrategie Hessen erklärt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Landesverband Hessen:

"Die präsentierte Nahmobilitätsstrategie hat das Potenzial, zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Radverkehr in Hessen beizutragen und den Anteil der Rad Fahrenden in den nächsten Jahren weiter zu erhöhen. Sie ist nach der Gründung der AGNH vor einem Jahr der zweite Schritt in die richtige Richtung", so ADFC-Landesgeschäftsführer Norbert Sanden zu dem Papier.

Die Strategie sei eine erfreuliche Selbstverpflichtung des Landes, die der ADFC ernst nehme und unterstütze. Der Verband sieht darin ein klares Signal an alle Akteure, an die Landesregierung selbst, an Landesbehörden wie Hessen Mobil, an Verkehrsverbünde und insbesondere an Kommunen, wichtige Rahmenbedingungen derart zu gestalten, dass die Lebensqualität im Interesse aller weiterentwickelt wird.

Dazu gehöre auch, dass Menschen, die das Fahrrad nutzen wollen, dies gefahrlos und besser als bislang tun können. Mehr Radverkehr benötige im Straßenraum mehr Platz. Eine Neuaufteilung dürfe aber nicht zu Lasten der Fußgänger erfolgen. Norbert Sanden: "Wir begrüßen sehr, dass für Minister Al-Wazir der Radverkehr ein gleichberechtigter Teil des Gesamtverkehrs ist. Dies wird durch die Nahmobilitätsstrategie unterstrichen."

Der ADFC war in Expertenkreisen und als Mitglied des Lenkungskreises von Anfang an der Konzipierung der AGNH und der Erarbeitung der Nahmobilitätsstrategie beteiligt. "Der erste große Erfolg der AGNH ist, dass jetzt schon rund ein Drittel aller hessischen Kommunen Mitglied geworden ist. Die von Minister Al-Wazir forcierte Strategie hat die große Chance, ein Meilenstein der hessischen Mobilitätspolitik zu werden. Wir sind optimistisch", so Sandens Bewertung.

Der ADFC begrüßt es, dass für die Umsetzung der Nahmobilitätsstrategie ab 2017 zusätzlich vier Millionen Euro zu Verfügung stehen. Der Radfahrverband geht davon aus, dass dieser Betrag sukzessive bedarfsgerecht angehoben wird.


Zur Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.


Über den ADFC Hessen

Der 1986 gegründete ADFC Hessen zählt über 14.000 Mitglieder. Der Landesverband vertritt die Interessen der Radfahrenden in Hessen gegenüber der Landespolitik und betreibt darüber hinaus vielfältige Aktivitäten: So betreut der ADFC Hessen im Auftrag des Landes die Wegweisung der Hessischen Radfernwege, berät Unternehmen und Kommunen, die fahrradfreundlich werden wollen (bike + business), zertifiziert fahrradfreundliche Unterkünfte (Bett+Bike) und bietet Radfahrkurse für Erwachsene an. In nahezu jedem hessischen Landkreis gibt es einen Kreisverband, in vielen Kommunen auch örtliche ADFC-Gliederungen. Dort kümmern sich die Aktiven um Belange des Radverkehrs, organisieren Radtouren und bieten verschiedene Serviceleistungen wie Fahrradcodierungen an.

Pressekontakt ADFC Hessen e.V.:
Norbert Sanden
Löwengasse 27A
60385 Frankfurt am Main
Tel.: 069 9563460 - 41
Fax: 069 9563460 - 43

E-Mail:
www.adfc-hessen.de

Hier geht's zum Archiv

Besuchen Sie uns auch auf

Logo

Dem Fahrradklau vorbeugen:

Logo

Helfen Sie, Mängel zu orten:

Logo
Logo

Bett+Bike-Unterkünfte finden:

Logo
Logo
Logo

© ADFC 2010