Kategorie Radreise

Fahrrad und Klassik - Zu den Bad Hersfelder Festspielen

Radreise

12.08.2022 , Ffm-Hbf

Hin und zurück nach/von Fulda per Bahn. Radtour auf weitgehend autofreien Wegen entlang der Fulda nach Bad Hersfeld und zurück. Im Rahmen der Bad Hersfelder Festspiele abends Theaterbesuch in der Stiftsruine (das Musical „Goethe“).
Die Übernachtung erfolgt in einem zentral gelegenen Hotel in Bad Hersfeld.
Details und Online-Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

100 km, Schwierigkeit **

Tourenleiter:
Michael Bunkenburg

Durch die Schwäbische Alb zu Höhlen, Schlössern und Klöstern

Radreise

08.09.2022 06:55, Ffm-Hbf 2. Gruppe startet voraussichtlich um 7:50 Uhr

Von Reutlingen fahren wir auf und ab durch die Schwäbische Alb. Unterwegs gibt es viel zu sehen. Folgende Besichtigungen sind möglich: Schloss Lichtenstein, Gestüt Marbach, Wimsener Höhle, Blautopf in Blaubeuren, Ulm, Giengen (Steiff-Museum).
Details und Online-Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

290 km, Schwierigkeit ***

Tourenleiter:
Rainer Griga

MTB-Wochenende im Spessart

Radreise

09.09.2022 , nach Absprache Frammersbach-Habichsthal oder Bhf Heigenbrücken

Auf unseren MTB-Touren sind wir mitten im Spessart in der Region um unseren Standort Frammersbach-Habichsthal z. B. auf Birkenweg und Eselsweg unterwegs. Wir biken auf Waldwegen, Landstraßen und flowig/leichten Trails; technisch anspruchsvollere Trails kommen aber nicht zu kurz. Bei schwierigen und anstrengenden Passagen kann die Gruppe aufgeteilt werden, um eine leichtere Variante zu fahren.
Details und Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

150 km, Anstieg 3100 m, Schwierigkeit MTB-Tour

Tourenleiter:
Ulrich Hahn
Karl Heinrich Muth

Alpenüberquerung auf der Via Claudia Augusta - Genussvoll mit dem Tourenrad unterwegs

Radreise

10.09.2022 , Ffm-Hbf

Genussvoll (deswegen 2**) mit dem Tourenrad auf den Spuren der alten Römer die Alpen überqueren, entlang der „Via Claudia Augusta“ ist dies gut möglich. Sicherlich gibt es auch die eine oder andere ansteigende Wegstrecke (Höhenmeter), die wir aber mit Geduld und entsprechender Zeit meistern werden. Wir wollen keine Rekorde brechen, die Strecke zusammen genießen und die Tour auch gemeinsam erfolgreich in Bozen beenden. Trotzdem kann es möglich sein, dass man das Begleitfahrzeug einmal nutzen muss, dafür ist es ja da. Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, mit dem Fahrrad die Alpen zu überqueren?
Wir starten in Buchloe und fahren mit stetigem Blick auf die Alpen zunächst durch die grüne Allgäuer wellige Voralpenlandschaft. Bei Füssen statten wir den Königsschlössern einen kleinen Besuch ab. Über das Lechtal geht es in das Zugspitzgebiet. Der Fernpass lockt, den wir gemeinsam überqueren werden, um danach Richtung Imst/Landeck einzuschwenken. Das Inntal begleitet uns bis Martina (CH), der Reschensee, der Vinschgau und das Etschtal bis Bozen.
Wir entdecken historische Relikte aus der Römerzeit, unberührte Naturlandschaften, idyllische Plätze an Flüssen, in Wäldern und in romantischen Städten und Dörfern.
Die Anreise erfolgt mit dem Zug nach Buchloe, die Rückfahrt ab Bozen. Die Fahrräder und das 'Hauptgepäck' werden dabei immer mit dem Transporter transportiert.
Details und Online-Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

403 km, Anstieg 3737 m, Schwierigkeit **

Tourenleiter:
Peter Lill-Hendriks

Kegelkuppen, Horizonte und Eiserner Vorhang in der Rhön - Kernzone des Biosphärenreservats und ehemalige Grenzanlagen entdecken

Radreise

23.09.2022 13:45, Ffm-Hbf

Wir fahren mit der Bahn nach Hünfeld. Mit herrlichen Ausblicken in die Täler und auf die Kuppen der Rhön radeln wir in die frühere Grenzstadt Geisa (1. Ü).
Am 2. Tag entdecken wir zunächst „Point Alpha“, anschließend radeln wir die Ulster entlang bis zur Quelle und zum Roten Moor auf ca. 850 Höhenmetern in der Kernzone des Biosphärenreservats nach Gersfeld (2. Ü) mit Pausen in Tann und Wüstensachsen.
Am 3. Tag rollen wir entlang der Fulda ins Kinzigtal. Hier können wir Steinau an der Straße entdecken. Wir folgen dem Kinzigtalradweg Richtung Hanau und steigen so in den Zug ein, dass wir am späten Nachmittag in Frankfurt eintreffen.
Details und Online-Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

150 km, Anstieg 800 m, Schwierigkeit ***

Tourenleiter:
Jens Zukunft

Märchenradreise an drei Flüssen - Schneewittchen- und Grimmstädte erradeln

Radreise

07.10.2022 14:15, Ffm-Hbf

Wir fahren mit der Bahn nach Heigenbrücken und radeln nach Lohr, der Schneewittchenstadt (1.Ü). Hier starten wir zur Märchenführung mit einem kulinarischen Abschluss (21 km ohne nennenswerte Steigungen).
Dann radeln wir nach Gemünden. Hier kann man die kleine Altstadt zu Fuß erkunden. Anschließend geht's weiter in den Sinngrund, in den Jossgrund und den Spessart hinauf durch den Wald, bis wir von einer Kuppe aus direkt nach Steinau an der Straße (2.Ü) einrollen, der Stadt, in dem die Brüder Grimm ihre Kindheit verbrachten, und ehemals wichtigen Station an der Via Regia (50 km, eine längere Steigung).
Am nächsten Tag begeben wir uns mit einer Führung auf die Spuren der Brüder Grimm. Weiter radeln wir die Kinzig entlang in Richtung Hanau mit Zwischenstopp in Gelnhausen. Wir steigen so in die Bahn, dass wir am späten Nachmittag in Frankfurt ankommen (ca. 50 km ohne Steigung).
Details und Online-Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

120 km, Anstieg 270 m, Schwierigkeit **

Tourenleiter:
Jens Zukunft

Herbsttour durch Nordhessen - ... und jeden Tag eine Burg!

Radreise

28.10.2022 , Ffm-Hbf

Wir fahren drei Tage durch Nordhessen mit einem festen Quartier in Malsfeld an der Fulda.
1. Tag von Stadtallendorf über die Hohenburg nach Malsfeld.
2. Tag eine Runde über Fritzlar und Guxhagen mit einem Besuch der Obernburg bei Gudensberg.
3. Tag über die Burg Reichenberg nach Kassel.
Für die Tour sind bergfeste Fahrer:innen und Räder erforderlich. Teilnahme mit E-Bikes ist nicht möglich.
Details und Online-Anmeldung siehe Radreiseprogramm
www.adfc-frankfurt.de/Radreisen

210 km, Anstieg 2100 m, Schwierigkeit ***

Tourenleiter:
Elke Bauer
Ulrich Bauer
Helmut Schulz