Organisation ADFC Kassel Stadt und Land e.V.

Südschleife zum Heiligenberg und nach Felsberg - Ausblicke auf Kassel, Teil 5

Pedelectour

12.05.2021 10:00, Damaschkebrücke Kassel

Veranstaltung fällt aus

68 km, Anstieg 650 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Durch den Reinhardswald an die Weser - Über Immenhausen u. Vaake nach Reinhardshagen und die Weser hinauf bis Hann. Münden

Tagestour

19.05.2021 10:00, Bunsenstraße Ecke Niedervellmarer Str.

Veranstaltung fällt aus

50 km, Anstieg 250 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Horst Kühn

Von Wolfhagen nach Fürstenwald - Von Wolfhagen über Warburg und Liebenau nach Fürstenwald

Tagestour

22.05.2021 09:15, KulturBahnhof Kassel Zugabfahrt: 9:37 Uhr

Mit der Bahn fahren wir von Kassel Richtung Korbach bis Wolfhagen. Vom Bahnhof in Wolfhagen radeln wir durch das Erpetal nach Volkmarsen. Weiter geht es auf einer Bahntrasse, an der Twiste entlang nach Warburg. Hier machen wir Mittagspause.
Anschließend fahren wir den Diemelradweg nach Liebenau und an der Warme und Nebelbeke zum Bahnhofscafe Fürstenwald. Bis hier sind es 55 km. Wer möchte kann weiterradeln.
( bis Ahnepark 64 km, oder Kassel Orangerie 73 km). Wer mit dem Auto in Wolfhagen anreist, kann nach der Radtour mit der Regiotram von Fürstenwald nach Wolfhagen fahren.

55 km, Anstieg 299 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: ** - leichte Tour,<br/>
Streckenlänge 15 bis 30 km,<br/>
vorrangige Nutzung von Radwegen,<br/>
Steigungen bis 300 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Von Wolfhagen nach Fürstenwald - Von Wolfhagen über Warburg und Liebenau nach Fürstenwald

Tagestour

22.05.2021 10:12, Bahnhof Wofhagen

Mit der Bahn fahren wir von Kassel Richtung Korbach bis Wolfhagen. Vom Bahnhof in Wolfhagen radeln wir durch das Erpetal nach Volkmarsen. Weiter geht es auf einer Bahntrasse, an der Twiste entlang nach Warburg. Hier machen wir Mittagspause.
Anschließend fahren wir den Diemelradweg nach Liebenau und an der Warme und Nebelbeke zum Bahnhofscafe Fürstenwald. Bis hier sind es 55 km. Wer möchte kann weiterradeln.
( bis Ahnepark 64 km, oder Kassel Orangerie 73 km). Wer mit dem Auto in Wolfhagen anreist, kann nach der Radtour mit der Regiotram von Fürstenwald nach Wolfhagen fahren.

55 km, Anstieg 299 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: ** - leichte Tour,<br/>
Streckenlänge 15 bis 30 km,<br/>
vorrangige Nutzung von Radwegen,<br/>
Steigungen bis 300 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Kleine Südwestschleife - Ausblicke auf Kassel, Teil 6

Pedelectour

29.05.2021 10:00, Damaschkebrücke Kassel

Wir fahren zur Neuen Mühle und dann hinauf aufs lange Feld. Schon hier kann man sich eines herrlichen Rundblicks auf den Habichtswald und Teile der Stadt erfreuen. Weiter geht es über Rengershausen nach Kirchbauna, Großenritte, Hoof und um die Schauenburg herum. Die Schauenburg, weithin sichtbar, erlaubt sowohl nach Südosten, als auch in das Waldecker Land hinein weite Blicke, auch ohne dass man den höchsten Punkt erreicht. Falls aber einige hinauf wollen, finden die anderen einen schönen Platz mit Aussicht. Weiter fahren wir über Elgershausen, Brasselsberg und Nordshausen nach Kassel zurück.
Tour ansehen?
https://www.komoot.de/invite-tour/293035548?code=q35v0r-GQfpOP0mfUlct2OdZq5vOUKt2dIkrj8m5TcMz6DiJwU

42 km, Anstieg 450 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Zur Fachwerkstadt Alsfeld

Tagestour

30.05.2021 08:45, KulturBahnhof Kassel Zugabfahrt: 9 : 05 Uhr

Ab Bahnhof Treysa radeln wir über den Wasenberg, Willingshausen, durch das
Antrifttal und vorbei am Antriftsee in die einzigartige mittelalterliche Fachwerkstadt Alsfeld mit ihren 400 alten
Fachwerkhäusern und dem mittelalterlichen Rathaus.
Nach einer ausgiebigen Pause führt uns der Weg über Schrecksbach, Zella, zurück zum
Bahnhof Treysa. ca 53 Km
Rückf. 16:49 oder 17:50

53 km, Anstieg 230 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Wolfgang Kaiser

Dörnberg

Tagestour

06.06.2021 10:00, Bunsenstraße Ecke Niedervellmarer Str.

Die Tour beginnt in der Bunsenstraße, Ecke Niedervellmarer Straße, und führt uns entlang der Ahna nach Vellmar, durch den Ahnepark, über den Schäferberg nach Wilhelmsthal und Fürstenwald hinauf auf den Dörnberg. Nach dem herausfordernden Anstieg haben wir uns im Café Helfensteine eine Pause mit Blick auf die Namensgeber und bei schönem Wetter, auch die Segelflieger verdient. Gestärkt fahren wir abwärts durch den Wald, überqueren die B 251 in der Nähe der Ortschaft Dörnberg und nähern uns der nächsten Bergetappe auf dem Weg zum Herkules. Anschließend geht es entspannt über den Wurmbergsattel und am Erlenloch vorbei Richtung Vellmar und durch den Stadtteil Jungfernkopf zurück zur Bunsenstraße.
Dies ist eine schwere Radtour mit einigen unbefestigten Abschnitten, die eine gute Kondition, ein solides Tourenrad und die sichere Beherrschung des Rades erfordert.
45 km mit 700 Höhenmetern

45 km, Anstieg 700 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Klaus Gude

Sieben auf einen Streich - Baunatals - Märchen- und historische Orte

StadterFahren

06.06.2021 10:00, Waldsporthalle 34225 Baunatal-Rengershausen

Eine gemütliche Runde durch alle sieben Stadtteile. Wir halten an Märchenstationen, historischen und sehenswerten Punkten.
Es besteht die Möglichkeit an den Eisdielen eine kleine Rast einzulegen.
Wir fahren überwiegend auf Radwegen und festem Untergrund. Teilstrecken sind unbefestigt. Leichte Steigungen sind inbegriffen.
Start: Waldsporthalle Rengershausen (Parkplätze, Bus50, Bus63).
Ziel: Dorothea-Viehmann-Brunnen am Brauhaus Knallhütte

35 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: ** - leichte Tour,<br/>
Streckenlänge 15 bis 30 km,<br/>
vorrangige Nutzung von Radwegen,<br/>
Steigungen bis 300 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Achim Gerland

Westschleife Weidelsburg - Ausblicke auf Kassel, Teil 7

Pedelectour

09.06.2021 10:00, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe Vorplatz, linker Eingang.

Von Kassel aus geht es hinauf zum Bismarckturm, weiter über Hoof Martinhagen, Balhorn, Altenstätt zur Weidelsburg. Die Auffahrt zur Burg ist eine Herausforderung, aber gut machbar. Aus rund 500 Metern Höhe dürfen wir einen Rundblick vom Sauerland bis zum Essigberg und vom Eggegebirge bis zum Kellerwald erwarten. Weiterfahrt in die sehenswerte Altstadt von Wolfhagen(40km) Optional gibt es dort eine Einkehr. Rückfahrt mit Regiotram 4 oder Regionalexpress nach Kassel. Wer möchte kann auch über Altenhasungen und den Ort Dörnberg zurück nach Kassel fahren. Dann kommen noch 26 km und Höhenmeter dazu.
Tour anschauen?
https://www.komoot.de/invite-tour/51866387?code=vzh17y-h4q1ULkKUbFnTsSYWkzcg3_9STzXP2FLifYvtUGNz1I

50 km, Anstieg 950 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Fit werden für die Pedelec-Tour! 1/2021 - Unterwegs mit dem Pedelec

Workshop

11.06.2021 17:00, Der Ort wird noch bekanntgegeben

Sie haben sich schon vor einiger Zeit ein Pedelec gekauft, aber seitdem steht es im Keller und Sie trauen sich nicht zu fahren? Oder Sie überlegen eines zu kaufen, wollen aber diese Art des Radelns vorher einmal ausgiebig testen?
Dann sollten Sie unser Training "Fit werden für die Pedelec-Tour!" besuchen. In kleinen Gruppen vermittelt Ihnen unser Team das sichere Anfahren und Anhalten, Bremsen und Kurvenfahren und wie man auch auf schlechter Wegstrecke sicher unterwegs ist.
In 4 Übungseinheiten zu je 2,5 Stunden erklären wir Technik und Fahrphysik. Dabei gehen wir in der praktischen Anwendung natürlich auf Ihren individuellen Kenntnisstand ein. Zum Abschluss des Trainings werden wir während einer kleinen Tour das Gelernte in Alltagssituationen anwenden.

20 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: * - leichte Familientour,<br/>
Streckenlänge 10 bis 15 km, vorrangige Nutzung von Radwegen mit festem Untergrund. Geringe Steigungen bis 200 Höhenmeter.

Ansprechpartner:
Helga Thomson

Fahrrad-Mobilität im Alltag - Eine Radtour durch und um die Stadt

Halbtagestour

12.06.2021 12:00, Orangerie Kassel

Wir wollen im gemütlichen Tempo neue und alte Routen durch die Stadt erkunden, neue Fahrradstraßen kennenlernen, Verbindungswege jenseits der Hauptverkehrsadern genießen.
Der Weg führt uns dabei u.a. nach Waldau, Bettenhausen, Nordstadt, Rothenditmold, Südstadt, Niederzwehren und öfters streifen wir die Innenstadt.
Die Inspiration, das Fahrrad mehr für die täglichen Wege zu nutzen, ist als Nebeneffekt erwünscht.
Die Einkehr in einem Biergarten ist obligatorisch.

35 km, Anstieg 160 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: ** - leichte Tour,<br/>
Streckenlänge 15 bis 30 km,<br/>
vorrangige Nutzung von Radwegen,<br/>
Steigungen bis 300 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Mark Höhmann

Von Marburg nach Zimmersrode - Radtour vom Lahntal ins Schwalmtal

Tagestour

13.06.2021 08:30, KulturBahnhof Kassel Zugabfahrt 09:05

Wir fahren mit dem Zug nach Marburg. In Marburg folgen wir der Lahn Richtung Cölbe. Nördlich von Cölbe erreichen wir die Mündung der Ohm. Ab hier fahren wir ein Stück im Ohmtal nach Kirchhain. Weiter geht es über Stadtallendorf und Neustadt nach Schwalmstadt. Ab Schwalmstadt fahren wir, entlang der Schwalm nach Zimmersrode. Von Zimmersrode fährt der Zug zurück nach Kassel. Es besteht auch die Möglichkeit weitere 15 km bis Borken mit dem Rad zu fahren und von dort die Rückfahrt mit dem Zug nach Kassel anzutreten.
Streckenlänge bis Zimmersrode: 65 km
Streckenlänge bis Borken: 80 km
Höhenmeter: 400 m
Maximale Steigung 5,5 %

65 km, Anstieg 400 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Joachim Derfin

Rund um den Isthaberg

Halbtagestour

19.06.2021 10:15, KulturBahnhof Kassel Zugabfahrt RB4: 10:37

Vom Bahnhof Wolfhagen radeln wir im Erpetal durch Altenhasungen bis Wenigenhasungen. Von hier fahren wir über Wirtschaftswege nach Istha und Altenstädt. Weiter geht es auf dem Hessenkurierweg nach Naumburg. Hier gibt es eine Pause im Cafe Hasenacker. Anschließend radeln wir auf dem R 4 zurück zum Bahnhof Wolfhagen. Die Anreise erfolgt individuell.

39 km, Anstieg 298 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Rund um den Isthaberg

Halbtagestour

19.06.2021 11:15, Bahnhof Wolfhagen

Vom Bahnhof Wolfhagen radeln wir im Erpetal durch Altenhasungen bis Wenigenhasungen. Von hier fahren wir über Wirtschaftswege nach Istha und Altenstädt. Weiter geht es auf dem Hessenkurierweg nach Naumburg. Hier gibt es eine Pause im Cafe Hasenacker. Anschließend radeln wir auf dem R 4 zurück zum Bahnhof Wolfhagen. Die Anreise erfolgt individuell.

39 km, Anstieg 298 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Von Zimmersrode nach Kassel - Fortsetzung der Tour vom 13.06.2021

Tagestour

20.06.2021 08:30, KulturBahnhof Kassel

Mit dem Zug fahren wir vom Kulturbahnhof Kassel nach Zimmersrode. Dort starten wir unsere Radtour über Reptich und Schiffelborn, an Bad Zwesten vorbei Richtung Kerstenhausen und Borken. Von Borken geht es weiter nach Wabern und Felsberg. Wir folgen der Eder und wechseln in Wolfershausen vom Edertal ins Fuldatal. Über Edermünde Grifte rollen wir durchs Fuldatal zurück nach Kassel.

70 km, Anstieg 300 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Joachim Derfin

Auf Bahnradwegen durch die Kuppenrhön - Milseburg-Ulstertal-Kegelspiel

Tagestour

27.06.2021 08:00, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe

In der Barockstadt Fulda beginnt unsere Bahntrassentour hinauf zum Milseburgradweg mit grandiosen Aussichten, u.a. bis zur Wasserkuppe. Auf der alten Rhönbahntrasse haben wir am knapp 1,2 km langen, beleuchteten Tunnel den höchsten Punkt des Milseburgweges erreicht. Der sich anschließende Ulstertalradweg führt uns flussabwärts. Hinter Buttlar gelangen wir entlang der Taft zum Kegelspielradweg. Dieser bietet Eisenbahnromantik. Wenn wir das Klausmarbachviadukt überqueren, ist das Ende des Radweges fast erreicht. Am Bahnhof in Hünfeld nehmen wir den Zug zurück nach Kassel. Geplante Einkehr in Tann.

83 km, Anstieg 620 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Andrea Schaub

Kleine Nordwestschleife über Herkules u. Dörnberg - Ausblicke auf Kassel, Teil 8

Pedelectour

30.06.2021 10:00, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe

Vom Bahnhof Wilhelmshöhe aus fahren wir hinauf zum Asch und zum Herkules. Über den Silbersee erreichen wir den Ort Dörnberg und fahren am Habichtsstein vorbei durch die Felder nach Zierenberg. Hier wäre Zeit, die ovale Stadtanlage mit Rathaus, Kirche, Marktplatz und Stadtmauer zu erkunden. Von dort geht es hinauf zum Naturparkzentrum bei den Helfensteinen am Dörnberg. Alternativ zum Besuch des Zentrums könnten ein paar Schritte zu Fuß sein. Wir fahren dann weiter hinunter mit tollem Blick in Richtung Eggegebirge an den Kopfsteinen vorbei nach Fürstenwald. Über Weimar, Heckershausen und Harleshausen geht es dann zurück zum Bahnhof Wilhelmshöhe.
Tour anschauen?
https://www.komoot.de/invite-tour/293073505?code=x1wsda-leXUuZd7O4OvwQhBa09vaoPWDNCd9Mok2ODFRwD0btg

45 km, Anstieg 780 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: ***** - sportliche Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis über 100 km, Nutzung von Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis über 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Vier-Seen-Tour

Halbtagestour

03.07.2021 13:00, Bunsenstraße Ecke Niedervellmarer Str.

Auf größtenteils unbefestigten Wegen und Schotterstrecken werden wir den Silbersee, das Höllchen, das Erlenloch und den Blauen See besuchen. Es ist eine schwere Radtour mit einigen „Mountainbike-Einlagen“. Gute Kondition, ein solides Tourenrad mit griffiger Bereifung und dessen sichere Beherrschung werden vorausgesetzt.

33 km, Anstieg 620 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Klaus Gude

Zum historischen Dreiländereck

Tagestour

04.07.2021 09:45, KulturBahnhof Kassel Zugabfahrt: 10 : 04 Uhr

Vom Bahnhof Hofgeismar radeln wir durch das Esse- und Diemeltal bis Deisel und über einen ansteigenden Wirtschaftsweg zum historischen Grenzstein.
Von hier führt ein kurzer Waldweg zum Hugenottenturm. Zur Rast fahren wir zum Erlenhof. Der Rückweg führt über die Weserfähre Herstelle nach Bad Karlshafen. Über die Karlsbahntrasse und durch den
Eisenbahntunnel kommen wir zum Bahnhof Hümme. Bis Hofgeismar sind es 8 km mehr.

53 km, Anstieg 294 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Zum historischen Dreiländereck

Tagestour

04.07.2021 10:25, Bahnhof Hofgeismar

Vom Bahnhof Hofgeismar radeln wir durch das Esse- und Diemeltal bis Deisel und über einen ansteigenden Wirtschaftsweg zum historischen Grenzstein.
Von hier führt ein kurzer Waldweg zum Hugenottenturm. Zur Rast fahren wir zum Erlenhof. Der Rückweg führt über die Weserfähre Herstelle nach Bad Karlshafen. Über die Karlsbahntrasse und durch den
Eisenbahntunnel kommen wir zum Bahnhof Hümme. Bis Hofgeismar sind es 8 km mehr.

53 km, Anstieg 294 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Feierabendtour - Kassel und Umgebung kennenlernen

Feierabendtour

07.07.2021 17:30, UmweltHaus Kassel

Wir starten jeweils am UmweltHaus um 17:30 Uhr und beenden die Tour in der Regel gegen 20:00 Uhr. Je nach Lust und Laune kehren wir zum Abschluss in einer Gaststätte ein. Die Route wird von der jeweiligen Tourenleitung entschieden und vorgestellt. Der Schwierigkeitsgrad liegt im Mittel bei 2 bis 3 von 5 Kategorien.

30 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Joachim Derfin

Entdecker Runde Kassel.

Tagestour

11.07.2021 11:00, Strandbar Kassel, Bugasee

Seit 2013 gibt es die Entdecker-Runde Kassel, einen 50 KM langen Radweg durch die äußeren Stadtteile Kassels. In der Bewegung auf dem Rad, lässt sich die Stadt mit ihren vielfältigen Möglichkeiten wahrnehmen.
Man fährt über die Höhen im Norden der Stadt, entlang der Fulda, durch Neubaugebiete und historische Stadtteile.
Die Fahrradtour ist ideal, um einen Eindruck von der schönen, abwechslungsreichen Stadt an der Fulda zu gewinnen.

50 km, Anstieg 400 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Wolfgang Kaiser

Vom Werratal zum Fuldatal mit Besteigung des Monte Kali - Besondere Bergtour mit Weitblick

Tagestour

18.07.2021 08:00, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe

Wir nehmen den Zug bis Gerstungen, wo die Tour entlang des Werratalradweges beginnt. Auf dem Weg nach Heringen halten wir in Untersuhl an einer Rundkirche mit Freskenmalerei. Das Naturschutzgebiet Rhäden, eine Auenlandschaft als Lebensraum bedrohter und gefährdeter Vogelarten, lädt mit Aussichtsplattformen zum kurzen Verweilen ein.
Zwischen Widdershausen und Heringen durchfahren wir das NSG Rohrlache.
Bäckerei oder Eisdiele ermöglichen in Heringen eine Einkehrpause. Der Weg mit dem Rad hinauf zum Monte Kali gewährt erste Ausblicke.
Am Hexentanzplatz beginnt die ca. 1,5 stündige Führung auf den Monte Kali (15:00 Uhr).
Anschließend fahren wir über Ronshausen nach Bebra und nehmen den Zug zurück nach Kassel.

50 km, Anstieg 500 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Andrea Schaub

Bilstein

Tagestour

24.07.2021 10:00, Hafenstraße, Kassel (Vor OBI Parkplatz)

Zunächst radeln wir nach Sandershausen und folgen dem Verlauf der Nieste, bestaunen die Niester Riesen und gönnen uns dann auf der Höhe einen Blick ins Tal. Anschließend fahren wir langsam, aber stetig bergan bis wir zur Bilsteinhöhe gelangen. Nach der Pause geht es weiter über den Zollstock und Kaufungen wieder der Heimat entgegen. Wir fahren überwiegend auf unbefestigten Wegen, die eine gute Kondition und ein solides Tourenrad mit griffiger Bereifung erfordern.

52 km, Anstieg 660 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Klaus Gude

Von Kassel nach Liebenau

Tagestour

25.07.2021 09:30, Orangerie Kassel

Von der Orangerie radeln wir an der Ahna nach Weimar. Entlang der Bahn kommen wir nach Fürstenwald. Von hier führt uns der Weg durch das Nebelbeketal nach Obermeiser. Anschließend gelangen wir durch das Warmetal nach Liebenau. Nach der Mittagspause setzen wir unsere Fahrt an der Diemel zum Bahnhof Hümme fort. Bis hier sind es 50 km. Wer möchte kann die Tour bis Kassel radeln und hat die Möglichkeit in Hofgeismar, Grebenstein oder Immenhausen in die Tram zu steigen.

50 km, Anstieg 186 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: ** - leichte Tour,<br/>
Streckenlänge 15 bis 30 km,<br/>
vorrangige Nutzung von Radwegen,<br/>
Steigungen bis 300 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

"Familien Radtour zur Steinertsee Bahn" - Eine Fahrt für Kinder in Begleitung der Eltern und/oder Großeltern

Halbtagestour

01.08.2021 12:00, Orangerie Kassel

Wir starten an der Orangerie in Kassel und fahren durch das Bugagelände zum Wahlebach Richtung Bettenhausen. Am Lindenberg überqueren wir die Leipziger Strasse und folgen der Losse nach Kaufungen. Zwischen Niederkaufungen und Oberkaufungen erreichen wir die Steinertseebahn. Hier haben die Kinder die Möglichkeit eine oder mehrere Fahrten mit den Modellbahnzügen zu fahren. Zurück geht es dann am Steinertsee Spielplatz vorbei, mit der Möglichkeit zum Rutschen und Schaukeln und was der Spielplatz sonst noch so hergibt. Weiter geht es dann zum Eiscafe in Niederkaufungen. Wir machen noch einen Stopp für ein Eis in der Waffel oder Becher. Danach geht es zurück nach Kassel.

24 km, Anstieg 100 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: * - leichte Familientour,<br/>
Streckenlänge 10 bis 15 km, vorrangige Nutzung von Radwegen mit festem Untergrund. Geringe Steigungen bis 200 Höhenmeter.

Tourenleiter:
Joachim Derfin

Feierabendtour - Kassel und Umgebung kennenlernen

Feierabendtour

04.08.2021 17:30, UmweltHaus Kassel

Wir starten jeweils am UmweltHaus um 17:30 Uhr und beenden die Tour in der Regel gegen 20:00 Uhr. Je nach Lust und Laune kehren wir zum Abschluss in einer Gaststätte ein. Die Route wird von der jeweiligen Tourenleitung entschieden und vorgestellt. Der Schwierigkeitsgrad liegt im Mittel bei 2 bis 3 von 5 Kategorien.

30 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Klaus Gude

Hann Münden

Mountainbike-Tour

08.08.2021 10:00, Bunsenstraße Ecke Niedervellmarer Str.

Nicht nur der R1 führt nach Hann Münden, auch abseits befestigter Wege kommt man zum Ziel: auf teilweise grob geschotterten Wegen fahren wir an Rothwesten und Holzhausen vorbei auf der Kohlenstraße zur Tillyschanze. Nach der Pause geht’s abwärts nach Hann Münden und auf der anderen Fuldaseite auf schönen Waldwegen Richtung Spiekershausen und an Ihringshausen vorbei zum Ausgangspunkt zurück. Für die zweifellos schwere Radtour auf teilweise ruppigen Wegen wird man mit tollen Fernblicken und schönen Waldpassagen belohnt. Eine gute Kondition, ein solides MTB mit griffiger Bereifung und die sichere Beherrschung desselben sind unabdingbar.

52 km, Anstieg 820 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: ***** - sportliche Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis über 100 km, Nutzung von Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis über 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Klaus Gude

Kaffeefahrt zum Weidberghof

Tagestour

15.08.2021 11:00, Orangerie Kassel

Auf einer Kasseler Fahrradstraße fahren wir an der Ahna nach Vellmar. Durch den Ahnepark hindurch, gelangen wir über Espenau nach Immenhausen. Nun führt uns der Märchenlandradweg hinauf zum Reinhardswald. Durch Holzhausen und Knickhagen führt unser Weg an die Fulda hinunter. In Simmershausen kehren wir auf dem Weidberghof der Fam. Jütte ein. Anschließend fahren wir auf dem R1 zurück nach Kassel.

55 km, Anstieg 430 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Andrea Schaub

Von Warburg zum Twistesee

Tagestour

22.08.2021 09:40, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe Zugabfahrt: 10 : 02 Uhr

Vom Bahnhof radeln wir durch die alte Hansestadt zum Diemelradweg. Dem folgen wir aufwärts bis zum Luftkurort Germete. Von hier führt uns der Weg über Wirtschaftswege zum Twistesee. Nach einer Pause fahren wir nach Neuberich, dem Dorf, das vor über hundert Jahren im Edersee abgebaut und in der Nähe des Twistesees wieder aufgebaut wurde. Anschließend radeln wir nach Volkmarsen und auf der stillgelegten Bahntrasse zurück nach Warburg.

50 km, Anstieg 198 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Von Warburg zum Twistesee

Tagestour

22.08.2021 10:40, Bahnhof Warburg

Vom Bahnhof radeln wir durch die alte Hansestadt zum Diemelradweg. Dem folgen wir aufwärts bis zum Luftkurort Germete. Von hier führt uns der Weg über Wirtschaftswege zum Twistesee. Nach einer Pause fahren wir nach Neuberich, dem Dorf, das vor über hundert Jahren im Edersee abgebaut und in der Nähe des Twistesees wieder aufgebaut wurde. Anschließend radeln wir nach Volkmarsen und auf der stillgelegten Bahntrasse zurück nach Warburg.

50 km, Anstieg 198 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Rund um den Kaufunger Wald

Tagestour

25.08.2021 10:00, Strandbar Kassel, Bugasee

Wir fahren auf dem Lossetal-Radweg über Kaufungen bis Hess. Lichtenau und über die Wasserscheide hinunter nach Walburg. Auf der Witzenhäuser Straße fahren wir über Velmeden nach Laudenbach. Von hier geht es auf dem Gelstertalradweg stetig leicht bergab bis nach Witzenhausen. Nach einer Mittagspause fahren wir weiter auf dem Werratalradweg nach Hann. Münden und von hier auf dem Fuldaradweg zurück nach Kassel.
Abkürzungsmöglichkeiten in Witzenhausen (~ 50 km) oder Hann. Münden (~72 km)

100 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Joachim Derfin

Fit werden für die Pedelec-Tour! 2/2021 - Unterwegs mit dem Pedelec

Workshop

27.08.2021 17:00, Der Ort wird noch bekanntgegeben

Sie haben sich schon vor einiger Zeit ein Pedelec gekauft, aber seitdem steht es im Keller und Sie trauen sich nicht zu fahren? Oder Sie überlegen eines zu kaufen, wollen aber diese Art des Radelns vorher einmal ausgiebig testen?
Dann sollten Sie unser Training "Fit werden für die Pedelec-Tour!" besuchen. In kleinen Gruppen vermittelt Ihnen unser Team das sichere Anfahren und Anhalten, Bremsen und Kurvenfahren und wie man auch auf schlechter Wegstrecke sicher unterwegs ist.
In 4 Übungseinheiten zu je 2,5 Stunden erklären wir Technik und Fahrphysik. Dabei gehen wir in der praktischen Anwendung natürlich auf Ihren individuellen Kenntnisstand ein. Zum Abschluss des Trainings werden wir während einer kleinen Tour das Gelernte in Alltagssituationen anwenden.

20 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: * - leichte Familientour,<br/>
Streckenlänge 10 bis 15 km, vorrangige Nutzung von Radwegen mit festem Untergrund. Geringe Steigungen bis 200 Höhenmeter.

Ansprechpartner:
Helga Thomson

Feierabendtour - Kassel und Umgebung kennenlernen

Feierabendtour

01.09.2021 17:30, UmweltHaus Kassel

Wir starten jeweils am UmweltHaus um 17:30 Uhr und beenden die Tour in der Regel gegen 20:00 Uhr. Je nach Lust und Laune kehren wir zum Abschluss in einer Gaststätte ein. Die Route wird von der jeweiligen Tourenleitung entschieden und vorgestellt. Der Schwierigkeitsgrad liegt im Mittel bei 2 bis 3 von 5 Kategorien.

30 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Mark Höhmann

Ins Eichsfeld nach Heiligenstadt - Witzenhausen - Eichenberg - Heiligenstadt - Leinefelde

Tagestour

04.09.2021 10:00, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe Vorplatz, linker Eingang.

Wir fahren durch das Niestetal hinauf zum Umschwang und nach Witzenhausen (37 km). Bis dorthin dürften es alle schaffen. Es geht weiter, solange Kondition und Akku reichen.
Bei Eichenberg (42km) überwinden wir die Werra - Leine - Wasserscheide. Dann fahren wir an der Leine hinauf über Uder (52 km) nach Heiligenstadt (62 km) Unterwegs gibt es viel zu entdecken und ... Bahnhöfe zur Rückkehr nach Kassel, wenn die gesamte Strecke zu viel wird.
Während der Einkehr kann eventl. der Akku nachgeladen werden.
Rückkehr mit dem Zug.

80 km, Anstieg 760 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Kasseler Süden

Halbtagestour

11.09.2021 14:00, Orangerie Kassel

Eine gemütliche Runde von ca. 40 km Länge führt uns durch den Kasseler Süden über Rengershausen bis nach Guntershausen. Entlang der Fulda geht es über Dennhausen, Bergshausen, Waldau und Bettenhausen zurück zur Orangerie.

40 km, Anstieg 210 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Klaus Gude

Durchs Eichsfeld von Heiligenstadt nach Göttingen - 2.Teil der Dreieckstour Kassel- Heiligenst.- Göttingen

Pedelectour

15.09.2021 09:30, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe

Von Kassel aus geht es mit dem Zug nach Heiligenstadt. Drei besondere Städte prägen diese Tour. Zunächst Heiligenstadt, die Hauptstadt des katholischen Eichsfelds. Die kirchlichen Anlagen dominieren auch in der Stadt, die auch viele Jahrhunderte als Tor zur goldenen Aue von alten Handelswegen entlang der Leine profitierte. Duderstadt grüßt schon von weitem mit einem Postkarten- Stadtbild, das dann auch im Zentrum, mit dem alten Fachwerk-Rathaus hält, was die Ansicht verspricht. Das Ziel Göttingen verbindet die alten Fachwerkgassen und Kirchen mit quirligem Leben und Feeling einer Universitätsstadt. Die Fahrt durchs Harzvorland bietet viele reizvolle Wege.

75 km, Anstieg 800 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Panorama-Runde Edermünde-Langenberge-Schauenburg

Tagestour

18.09.2021 10:00, Strandbar Kassel, Bugasee

Wir starten von der Strandbar zum Fuldaradweg und folgen diesem bis Edermünde. Dann geht es nach Westen bis zum Fuß der Langenberge. Während wir immer wieder das Panorama genießen können, führt uns der Weg weiter nach Schauenburg, wo wir eine Pause einlegen. Anschließend geht es am Baunsberg vorbei und wir rollen wieder zurück nach Kassel.
Die Wege sind überwiegend asphaltiert, vereinzelt befahren wir befestigte Feldwege.

50 km, Anstieg 330 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Mark Höhmann

Airport Kassel

Tagestour

19.09.2021 10:00, Orangerie Kassel

Auf dem Reinhardswaldweg radeln wir von der Orangerie bis Immenhausen. Von hier führt uns der Märchenweg an der Esse entlang nach Burguffeln und über einen Wirtschaftsweg zum Flughafen. Hier gibt es die Möglichkeit zur Einkehr. Auf dem Rückweg kommen wir am alten Flughafen vorbei zum Bahnhofscafe Fürstenwald. Entlang der Bahntrasse erreichen wir Weimar. Von hier fahren wir an der Ahna nach Kassel.
Auf dieser Tour gibt es fünf Tramhaltestellen für eine eventuelle Rückfahrt.

51 km, Anstieg 234 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Berno Lindenthal

Herbstliche Rundreise

Tagestour

26.09.2021 10:00, Segler-Gaststätte (BuGa) Kassel

Die heutige Radreise führt uns an der Fulda und Eder entlang bis zu dem nördlichsten Weinberg Hessens Böddiger. Ab Böddiger begleitet uns ein Stück das kleine Flüsschen Ems bis Niedervorschütz/Maden. Weiter fahren wir über Gudensberg nach Kassel zurück. Einkehr in Felsberg oder Gudensberg möglich.

60 km, Anstieg 190 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Wolfgang Kaiser

Von Göttingen nach Kassel - Teil 3, KS - Heiligenstadt - Duderstadt - Göttingen - KS

Pedelectour

29.09.2021 09:30, KulturBahnhof Kassel

Mit dem Zug geht es ab Kulturbahnhof Kassel nach Göttingen. Ein kleiner Schlenker durch die Altstadt und zum Gänseliesel am Rathaus lässt uns kurz die Athmosphäre des Startpunkts wahrnehmen. Dann fahren wir aus dem Innenstadtbereich durch die Südstadt in Leinenähe auf dem Fernradweg nach Süden. In Klein Schneen verlassen wir das Leinetal und fahren hinauf über Mollenfelde zum Schloss Berlepsch. Von dort geht es in Nähe der A 7 nach Hedemünden. Auf dem Werraradweg und ab Hann. Münden dann an der Fulda entlang, geht es nach Kassel zurück. Die Strecke kann man verkürzen, wenn z.B. ab Hedemünden (32km), die Bahn benutzt.
Tour ansehen?:
https://www.komoot.de/invite-tour/293343547?code=dduncn-GhtmOhoAJlvC3pqHMDfAK_6dbpaFjqE5BTpf8c8hsaA

70 km, Anstieg 640 m, Schwierigkeit Schwierigkeit: **** - anspruchsvolle Tour,<br/>
Streckenlänge 50 bis 100 km, Nutzung von<br/>
Radwegen, Land- und Forstwirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen, Landstraßen und Steigungen bis 600 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Peter Kröger

Feierabendtour - Kassel und Umgebung kennenlernen

Feierabendtour

06.10.2021 17:30, UmweltHaus Kassel

Wir starten jeweils am UmweltHaus um 17:30 Uhr und beenden die Tour in der Regel gegen 20:00 Uhr. Je nach Lust und Laune kehren wir zum Abschluss in einer Gaststätte ein. Die Route wird von der jeweiligen Tourenleitung entschieden und vorgestellt. Der Schwierigkeitsgrad liegt im Mittel zwischen 2 bis 3 von 5 Kategorien.

30 km, Schwierigkeit Schwierigkeit: *** - mittelschwere Tour,<br/>
Streckenlänge 30 bis 70 km,<br/>
Nutzung von Radwegen, Land- und Forst- wirtschaftlichen Wegen mit unterschiedlichem<br/>
Untergrund. Mit Straßenquerungen und Nutzung von Nebenstraßen, Kreisstraßen und Steigungen bis 500 Höhenmetern.

Tourenleiter:
Wolfgang Kaiser