ADFC-Fahrradklima-Test in Hessen mit Rekordbeteiligung

Beim ADFC-Fahrradklima-Test sind bundesweit alle Radfahrenden aufgerufen, das Fahrradklima in ihrer Stadt oder Gemeinde zu bewerten. Am 17. November waren bereits 84 hessische Städte in der Wertung, darunter die nach Einwohnerzahl 25 größten Städte in Hessen. Mit zwei Ausnahmen - Lampertheim und Bad Nauheim - sind alle Städte mit mehr als 30.000 Einwohnern in der Wertung. In zehn Kommunen - Bad Soden-Salmünster, Bürstadt, Hattersheim, Kronberg/Ts., Melsungen, Neu-Anspach, Ober-Ramstadt, Obertshausen, Trebur und Weilrod - fehlen nur noch 10 Umfrage-Teilnahmen oder weniger, um in die Wertung zu kommen!

Zum aktuellen Zwischenstand (17.11.)

Zur Pressemitteilung vom 15. Oktober



Für faire Bürgerbegehren in Hessen

Faire Bürgerbegehren in Hessen

Der ADFC Hessen unterstützt den vom Verein "Mehr Demokratie Hessen" initiierten Aufruf "Faire Bürgerbegehren in Hessen", der eine deutliche Senkung der Hürden für Bürgerbegehren in Hessen anstrebt. Den Aufruf, der sich an die Fraktionsvorsitzenden der Regierungsparteien in Hessen richtet, können Bürgerinnen und Bürger online unterzeichnen.

Weiterlesen...


Vom Umgang mit Falschparkern

Falschparker in Frankfurt wird abgeschleppt

Zugeparkte Rad- und Gehwege sowie Kreuzungsbereiche sind kein Kavaliersdelikt. Dass durch die Bequemlichkeit oder Gedankenlosigkeit einzelner Verkehrsteilnehmer*innen andere gefährdet und behindert werden, ist auf keinen Fall zu tolerieren. Deshalb müssen Bürgerinnen und Bürger auf staatliche Institutionen vertrauen können, die solche Verstöße unterbinden und ahnden, um die Verkehrssicherheit wieder herzustellen.

Was man wissen und beachten sollte


Digitales SüdWestForum 2020

SüdWestForum 2020

Das SüdWestForum ist eine Fortbildungsveranstaltung für alle Radinteressierten und Aktiven des ADFC sowie alle, die es vielleicht werden wollen. Sie wird veranstaltet vom ADFC Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung 2020 auschließlich im digitalen Format statt. Unter dem folgenden Link stehen ab sofort detaillierte Informationen zu Anmeldung und Programm bereit:

Weitere Infos...


"Radverkehrsförderung ist keine Eintagsfliege mehr"

Kai Georg Bachmann

Die Region Kassel will nicht nur radtouristisch attraktiv sein, sondern auch die Bedingungen für den Alltagsradverkehr deutlich verbessern. Dass dies der Wille der Bevölkerung ist, hat nicht zuletzt der Radentscheid Kassel deutlich gemacht. Die ersten Schritte sind getan. Ein wichtiger Akteur dabei ist der Zweckverband Raum Kassel. Verbandsdirektor Kai Georg Bachmann sprach mit unserem stellvertretenden Landesvorsitzenden Paul van de Wiel über die ersten Erfolge und die nächsten Ziele.

Zum Interview


"Grüne Welle" als Sinnbild für die Verkehrswende

Visualisierung einer Rheinbrücke für den Rad- und Fußverkehr. Copyright: Rendermanufaktur / Büro Miebach

Die Stadtverordnetenversammlungen in Rüdesheim (3.9.) und Bingen (15.9.) wollen die wegweisende Idee von Bürger*innen in Rheinland-Pfalz, zwischen Rüdesheim und Bingen eine Brücke nur für den Fuß- und Radverkehr zu errichten, auf ihre Realisierbarkeit prüfen. In Bingen wurde der entsprechende Antrag sogar mit den Stimmen aller Fraktionen beschlossen. Damit ist das visionäre Projekt mit dem Arbeitstitel "Grüne Welle" eindeutig wahrscheinlicher geworden. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Hessen begrüßt die Beschlüsse der Kommunen. "Die 'Grüne Welle' könnte Nahmobilität und Radtourismus am Mittelrhein in wenigen Jahren auf ein völlig neues Niveau bringen", erklärt Norbert Sanden, Geschäftsführer des ADFC Hessen.

Zur Pressemitteilung...


DWD als 'Fahrradfreundlicher Arbeitgeber' ausgezeichnet

Verleihung der Auszeichnung in Offenbach: Norbert Wetter (DWD-Vizepräsident), Professor Gerhard Adrian (DWD-Präsident), Tarek Al-Wazir und Sara Tsudome (Fahrradfreundliche Arbeitgeber)

Ganz gleich wie schön ein Erfolg ist - gegenwärtig ist es kaum möglich, ihn in gebührendem Rahmen zu feiern. Das ist gewöhnungsbedürftig, auch für den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir. Schon einige Arbeitgeber habe er für ihre fahrradfreundlichen Leistungen in seiner Amtszeit ausgezeichnet, so der Minister, aber noch nie in einer so reduzierten Form wie beim Deutschen Wetterdienst in seiner Heimatstadt Offenbach.

Weiterlesen...


Falschparken auch in Hessen nicht mehr dulden!

Falschparker in Frankfurt.

Falsch geparkte Kraftfahrzeuge stellen insbesondere auf Geh- und Radwegen eine erhebliche Verkehrsgefährdung dar und dürfen daher von den Ordnungsbehörden nicht toleriert werden. Gemeinsam mit dem VCD Hessen und dem FUSS e.V. fordert der ADFC Hessen Land und Kommunen auf, diese rechtswidrige Duldung zu beenden, wie dies im Land Baden-Württemberg durch einen Erlass des Verkehrsministeriums in die Wege geleitet worden ist.

Zur Pressemitteilung...


Hessisches Konjunkturpaket an Klimaziele binden!

Der ADFC Hessen unterstützt gemeinsam mit anderen Organisationen einen Offenen Brief des BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) Hessen an den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier zur inhaltlichen Ausrichtung des Corona-Konjukturpakets. Dieses müsse dem Erreichen der Pariser Klimaziele dienen und die Gesellschaft gerechter und krisensicherer machen, so der Tenor des Briefs.

Zum Offenen Brief...


Sehr gute Entwicklung: Neuausrichtung von Hessen Mobil

Logo Hessen MobilIm bisherigen Logo von Hessen Mobil nehmen Autobahnen einen prominenten Platz ein.

Der ADFC Hessen hat seit seiner Gründung 1986 immer wieder Kontakte zur Hessischen Straßenbauverwaltung gehabt, um zu bewirken, dass diese Behörde das Fahrrad als wichtiges Verkehrsmittel erkennt und sich auch mit der Förderung des Radverkehrs beschäftigt. Zunächst zum Hessischen Landesamt für Straßenbau, dann ab 1995 - nach der Umbenennung - zum Hessischen Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen und ab 2012 - die Behörde wurde erneut umbenannt - zu Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement, abgekürzt Hessen Mobil.

Weiterlesen...


Planungshilfen für Kommunen von der AGNH

Logo AGNH Hessen

In unserer neuen Rubrik berichten wir in lockerer Folge über aktuelle Neuigkeiten aus der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH), die von besonderer Relevanz für die hessischen Kommunen sind. Dazu zählt ein Leitfaden zur neuen Verordnung für Fahrradabstellplätze und die Möglichkeit, sich für den "Planungs-Check Nahmobilität" zu bewerben. Der ADFC Hessen gehört zu den Gründungsmitgliedern der AGNH und hat einen Sitz in dessen Lenkungskreis.

Weiterlesen...


Sehr gut: Mehr Geld und Personal für Radwege in Hessen

Radschnellweg Frankfurt-Darmstadt

Im Rahmen einer Pressekonferenz in Wiesbaden am 25. Mai 2020 hat der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir angekündigt, in den kommenden Jahren mehr Geld und Personal für den Radwegebau in Hessen bereitzustellen und die Rolle der AGNH zu stärken. Der ADFC Hessen begrüßt diesen Vorstoß. Ob dies ausreichend sein wird, um die jahrzehntelang vernachlässigte Radverkehrsinfrastruktur auf das jetzt notwendige Niveau zu heben, muss sich in der Praxis erweisen. Der ADFC Hessen geht davon aus, dass weitere Anstrengungen notwendig sein werden, um der Bedeutung des Fahrrads für die individuelle Mobilität, für lebenswerte Städte sowie für die Bewältigung der Corona- und Klimakrise gerecht zu werden. Zu einer sozial-ökologischen Verkehrswende ist auch in Hessen noch ein weiter Weg.

Weiterlesen...


Mehr Abstand durch temporäre Radspuren schaffen

In Zeiten von Corona benötigen Fuß- und Radverkehr mehr Platz, um den nötigen Abstand - untereinander und gegenseitig - halten zu können. Der ADFC Frankfurt und der Radentscheid Frankfurt haben in einer einstündigen Aktion an der Frankfurter Untremainbrücke gezeigt, wie eine gute Lösung aussehen kann.


#MehrPlatzFürsRad! - Jahresbericht 2019/2020

Jahresbericht 2019-2020

Pünktlich zur Landesversammlung am 14. März 2020 ist der Jahresbericht des ADFC Hessen 2019/2020 erschienen, der die wichtigsten Ereignisse der letzten 12 Monate rund um den Radverkehr und unseren Landesverband zusammenfasst und bewertet - unter anderem die Entwicklung der Radschnellwege, Möglichkeiten der politischen Durchsetzung einer Verkehrswende, die Proteste anlässlich der IAA und die Initiative, mehr aktive Frauen für den ADFC zu gewinnen.
Der Klick auf das Bild leitet zum Ansichts-PDF, das den Bericht in Doppelseiten darstellt - als würde man die Papierversion durchblättern. Außerdem bieten wir die besser zum Ausdrucken geeignete Darstellung in Einzelseiten an.


Frauenpower für den ADFC!

FrauenpowerFrauenpower-Workshop in Frankfurt am Main

Rund 40 Frauen haben sich Anfang Februar zu einem Vernetzungs-Workshop in Frankfurt am Main getroffen, um unter der Leitung von Rebecca Peters (ADFC Bundesvorstand) und Johanna Drescher (Bundesgeschäftsstelle) herauszufinden, warum Frauen bei Führungsaufgaben im ADFC meist unterrepräsentiert sind - und welche Möglichkeiten es gibt, das zu ändern. In einem ausführlichen Interview fordert Rebecca Peters flexiblere und buntere Strukturen beim ADFC ein.

Zu Bericht und Interview


"Jetzt gilt es, dauerhafte Infrastruktur zu schaffen"

Rouven KötterRouven Kötter

Radschnellwege in der Rhein-Main-Region stehen weit oben auf der politischen Agenda. Endlich. Fertig gebaut ist zwar erst ein einziger Teilabschnitt zwischen Darmstadt und Frankfurt, dafür ist die Zahl der beabsichtigten Raddirektverbindungen im Umland von Frankfurt inzwischen auf neun gewachsen. Dass es nun so ambitioniert in die Zukunft gehen soll, hängt auch mit Rouven Kötter zusammen, Erster Beigeordneter des Regionalverbands FrankfurtRheinMain. Mit dem Team der Stabsstelle Masterplan Mobilität arbeitet er daran, Voraussetzungen für die dringend benötigte Verkehrswende in der Region zu schaffen. Darüber sprach Rouven Kötter mit Paul van de Wiel, einem der stellvertretenden Landesvorsitzenden des ADFC Hessen.

Weiterlesen...


Drei Radverkehrsprofessuren für Hessen

Hessische Hochschulen

Im April 2019 hatte das Bundesverkehrsministerium bekannt gegeben, die Radverkehrsforschung in Deutschland durch die Einrichtung mehrerer Stiftungsprofessuren fördern zu wollen. Bis Juni 2019 hatten die Unis Gelegenheit, sich um die Lehrstühle zu bewerben. Nun ist die Entscheidung zugunsten von sieben Hochschulen gefallen. Sage und schreibe drei davon sind in Hessen beheimatet: Die Rhein-Main-Hochschule in Wiesbaden, die Frankfurt University of Applied Sciences und die Universität Kassel.

Weiterlesen...


Die Radschnellwege und die Baulast

Hessischer LandtagDer Hessische Landtag in Wiesbaden Foto: Hessischer Landtag

Hessen hat laut aktuellen Analysen einen Bedarf an rund 350 Kilometern Radschnellwegen - gebaut wurden davon jedoch erst vier Kilometer. Ein wichtiger Grund: Die Baulast liegt hier nicht beim Land, sondern bei den Kommunen. Dies kritisiert der ADFC seit Jahren. Ein von der FDP-Fraktion eingebrachter Gesetzesantrag sieht vor, dies zu ändern. Bei einer Anhörung im zuständigen Ausschuss des Landtages stieß der Vorschlag auf breite Zustimmung der eingeladenen Akteure - auch beim ADFC. Doch ausgerechnet das von Bündnis 90/Grüne geführte Verkehrsministerium schließt sich dem vernünftigen Vorschlag der FDP-Fraktion nicht an.

Zu Kommentar und Stellungnahme


Radwege-Sanierungsoffensive vor dem Kollaps

Der ADFC Hessen hat die Geschwindigkeit des Radwegebaus an hessischen Landesstraßen als völlig ungenügend bezeichnet und fordert die Landesregierung dazu auf, nun sehr schnell die personellen und finanziellen Voraussetzungen zu schaffen, um den Radwegebau spürbar voranzubringen.

Zur Pressemitteilung


Aktionen mit Schwimmnudeln und Pop-up-Radwegen

Die bundesweite ADFC-Kampagne #MehrPlatzFürsRad trägt eine zentrale Forderung der Verkehrswende im Namen: Radfahren mit Abstand-Schwimmnudeln in Frankfurt am Main und Kassel, Dankeschön-Brötchentüten und ein Pop-up-Radschnellweg in Oberursel, eine Fahrrad-Demo mit geschütztem Radstreifen in Edermünde-Grifte, ein Lastenrad-Treffen in Dreieich - ADFC-Aktive in ganz Hessen fordern mit bunten und phantasievollen Aktionen: #MehrPlatzFürsRad

Logo #MehrPlatzFürsRad

Weiterlesen


Falschparker verderben das Fahrradklima

Fahrradklima-Test 2018

Obwohl immer mehr Menschen mit dem Fahrrad mobil sein möchten, trübt sich das Fahrradklima ein. Die Kritik der Rad Fahrenden zielt vor allem auf zu enge, nicht durchgängig befahrbare und häufig von Autos zugeparkte Radwege. Daneben gibt es auch Lichtblicke: So schneidet Baunatal mit der Note 2,67 nicht nur als insgesamt beste hessische Stadt ab, die nordhessische Kommune belegt auch bundesweit den ersten Platz in ihrer Stadtgrößenklasse. Offenbach und Wiesbaden gelingt es, eine deutlich bessere Note zu erhalten, sie sind als bundesweit beste "Aufholer" ausgezeichnet worden. Trotzdem liegt Wiesbaden in Hessen nur auf dem vorletzten Platz hinter dem neuen Schlusslicht Bad Homburg v.d.H.

Zur Pressemitteilung


Gemeinsame Erklärung von FUSS e.V. und ADFC Hessen

Logos FUSS e.V ADFC Hessen

FUSS e.V. und ADFC Hessen fordern, mit der Verdrängung des Fahrrads von der Fahrbahn in Fußgänger-Bereiche endlich Schluss zu machen. Erforderlich dazu sind Tempo 30 in Städten, breite Fahrbahn-Radwege und ausreichende Fahrrad-Abstellmöglichkeiten, die Fußgänger nicht behindern. Beide Verbände bekräftigen, dass die Entwicklung des Radverkehrs nicht auf Kosten der Fußgänger gehen darf und dafür wollen sie ihre Zusammenarbeit verstärken.

Zur Pressemitteilung »


Unsere Infokanäle - von Newsletter bis Twitter

Die digitalen Infokanäle des ADFC Hessen

Ab sofort ergänzen ein elektronischer Newsletter und ein Twitter-Account das digitale Informationsangebot des ADFC Hessen, das bisher vor allem aus dieser Internet-Seite sowie der seit 2011 betreuten Facebook-Seite bestand. Außerdem stellt der ADFC Hessen Bild- und Video-Inhalte auf den Portalen flickr und vimeo bereit. Der neue Newsletter wendet sich an alle, die sich für das Radfahren interessieren. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich eingeladen, das Medium hier zu abonnieren.

Besuchen Sie uns auch auf

Logo
Logo

Broschüre: So geht Verkehrswende

Titelseite
Logo

Der clevere Weg zur Arbeit:

Logo
Logo

Helfen Sie, Mängel zu orten:

Logo
Logo

Fahrradfreundlich Übernachten in Hessen:

Logo

Fahrradcodierung:

mehr zur Fahrradcodierung

Finden Sie Ihre persöhnliche Route per Mausklick

Logo Radroutenplaner